Vivianna

Dating App Frauen Zuerst
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Alter:
  • ich bin 45 Jahre alt

Über

Wetten, dass sie ihn angeschrieben hat? Bild: Picture-Alliance. Die Dating-App Bumble ist wie Tinder — nur freundlicher zu Frauen. Die Gründerin kommt sogar vom direkten Konkurrenten — und hat mit ihrer neuen Plattform viel Erfolg. Jetzt nimmt Tinder den Kampf auf. S eit ihrem Debüt auf dem Liebesmarkt macht die Dating-App Bumble ihrem Namen ziemliche Ehre.

Beschreibung

Mit der Bumble App können neue soziale Kontakte, egal welcher Art auch immer, schnell und direkt aufgebaut werden. Die Bumble App will nämlich mehr sein, als nur eine Dating App. Du entscheidest in der App selbst, nach welcher Art von Kontakten du gerade suchst: Flirt, Freundschaft oder sogar Business. Bei der Bumble Dating App machen Frauen übrigens immer den 1.

Warum das so ist und wie gut die Dating App in der Realität funktionierterfährst du jetzt auf dieser Seite. Lemonswan ist die faire Partnerbörse, die Frauen versteht. Diese Online Dating Plattform geht nämlich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Frauen ein. Sie kennen Parship aus der TV Werbung, von Plakaten und vielleicht auch von Erzählungen im Bekanntenkreis.

Die besten alternativen zu tinder: alle dating-apps für singles im überblick

Doch lohnt sich die investierte Zeit und Geld wirklich? Wie sehen die tatsächlichen Erfahrungen aus? Du stellst dir die Bumble App vermutlich als eine weitere Dating App von vielen vor? Weit gefehlt! Bumble eine Dating App? Sie vereint neben Dating noch zwei weitere Kontaktanlässe:. Du bist noch vom alten Schlag und denkst, Männer sollten den ersten Schritt beim Dating machen?

Dann bist du falsch bei Bumble! Mit Bumble Dating sind die Frauen an der Reihe und müssen als erstes den Mann ansprechen.

Damit bricht die App traditionelle Geschlechterrollen beim Dating auf und bringt einen ganz neuen Schwung in die Online Dating Landschaft. Warum diese Kontakt-Mechanik sowohl für Frauen als auch für Männer enorme Vorteile mit sich bringt, erklären wir dir im nächsten Kapitel.

Mit dieser Funktion erweiterst du deinen Freundes- und Kontaktkreis, wenn du zum Beispiel neu in der Stadt bist und Anschluss an coole Leute finden willst. Bumble BFF ermöglicht dir die Kontaktaufnahme zu verschiedenen Leuten in deiner Nähe. Bei Bumble BIZZ stehen neue Business-Kontakte im Fokus. Potenzielle Geschäftspartner, Auftraggeber und vieles mehr.

Mit der BIZZ-Funktion hast du die Möglichkeit berufliches Networking zu betreiben. Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass die Dating-Funktionalität das am meisten genutzte Feature bei Bumble ist. Aus diesem Grund nehmen wir Bumble nun als Dating App genauer ins Visier.

Bumble-selbstversuch: ich verstehe, was männer am ersten schritt nervt

Das Grundgerüst der Dating App ist ähnlich wie bei vielen anderen modernen Flirt Apps auch. Ähnlich wie bei TinderLovoo oder Badoo werden dir zunächst potenzielle Flirtkontakte aus deiner Nähe vorgeschlagen. Wischt du diese nach links, findest du sie uninteressant. Nach rechts wischen bedeutet: interessant, würde ich gerne kennenlernen. Solltet ihr euch gegenseitig interessant finden und beide haben nach rechts gewischt, kommt es zu einem Match.

NEU ist hier: Die Frau muss nun innerhalb von 24 Stunden reagieren und kann den Mann anschreiben. Macht sie das nicht, verfällt die Verbindung und eine Kontaktaufnahme von Seiten des Mannes ist nicht möglich. Als Mann muss man sich erstmal gedulden und hat keine Chance auf eine aktive Kontaktaufnahme.

Die Frau kann in der Zeit das Profil des Mannes näher anschauen. Gefällt es ihr, schreibt sie den Mann aktiv an. Klingt das für dich erstmal befremdlich? Ist es aber eigentlich nicht! Lass uns das mit dem ersten Kontakt durch die Frau näher betrachten: Warum macht die Frau bei dieser Dating App eigentlich den ersten Schritt? In erster Linie soll diese App für Gleichberechtigung und eine bessere Dating-Experience stehen.

Üblicherweise werden Frauen in Dating Apps mit zu vielen, unqualifizierten Zuschriften von notgeilen Männern zugemüllt. Wenn die Frau den Mann anschreiben muss, müssen sich Männer zunächst mehr Mühe bei der eigenen Profilgestaltung geben.

Sie müssen sich stattdessen aber keine Gedanken machen, wie die erste Nachricht aussehen soll. Frauen dagegen müssen ihren Mut zusammennehmen und den Mann als erstes anschreiben. Auf diese Weise wird viel mehr Gleichgewicht innerhalb der App zwischen den Geschlechtern erzeugt Und wer kommt denn auf solch eine Ideen eigentlich?

Whitney Wolf, die Gründerin von der Bumble App, arbeitete früher aktiv bei Tinder. Aufgrund sexueller Belästigungen quittierte sie den Dienst beim Dating-Marktführer. Ja, durchaus! Auf den Punkt gebracht: Frauen nutzen Bumble richtig gern. Im Vergleich zu vielen anderen Dating-Angeboten ist die Frauenquote hier richtig hoch! Frauen haben hier die Sicherheit, wen sie wann kontaktieren möchten.

Und wenn die Frauenquote hoch ist, freut das natürlich auch die Männer. Neben der hohen Frauenquote ergeben sich aber noch viel mehr Vorteile für die Männer aus dieser Dating-Mechanik: Sie müssen nicht unzählige Nachrichten an verschiedene Frauen verschicken, gleichzeitig müssen sie sich auch nicht auf elendig viele Körbe einstellen, wenn die Frauen nicht antworten. Männer, die von Frauen kontaktiert werden, können sich hingegen auf ein ehrliches Interesse freuen.

Das klingt doch mehr als fair, oder? Eins vorab: Wenn du denkst, dass du für die Nutzung von der Bumble App Geld ausgeben musst, täuscht du dich. Die App ist auch kostenlos sehr gut nutzbar! Du kannst die Grundversion der App vollkommen gratis nutzen und musst dich grundsätzlich nicht auf ein Abo einlassen.

Die Grundversion beinhaltet die kostenfreie Anlegung eines Profils sowie das Hochladen von Bildern. Im Falle einer Übereinstimmung also bei einem Matchkannst du mit anderen Kontakten kostenlos schreiben. Doch das ist nicht alles…. Natürlich müssen auch die Macher der App irgendwie Geld verdienen. Daher gibt es auch bei dieser App zusätzliche Features, die sich nur gegen Bezahlung freischalten lassen.

Wir verschaffen dir daher nachfolgend einen Überblick über die aktuellen Preise bei der Bumble App. Der Bumble Boost stellt eine Premium-Funktion dar, mit der du sehen kannst, wer dich bereits innerhalb der App geliked hat. Du musst also nicht warten, bis ein Match zustande kommt.

Die Kosten für Bumble Boost sehen wie folgt aus:.

Partnersuche & singles treffen

Mit der Hilfe von Bumble Coins kannst du dir zwei weitere Premium-Features zulegen, um so dein Profil noch sichtbarer zu machen. Mit "Spotlight" Preis: 2 Coins bringst du dein Profil ganz nach oben innerhalb der Dating-App. Dein Profil wird auf diese Weise von möglichst vielen Männern und Frauen gesehen. Du kannst dir also die höhere Sichtbarkeit deines Profils temporär bequem erkaufen. Darüber hinaus lässt sich mit den Coins auch noch der "SuperSwipe" ausführen.

Bumble-selbstversuch: ich verstehe, was männer am ersten schritt nervt

Ein weiteres Highlight der App ist der "Vibee-Status". Dieser VIP-Status ermöglicht die Nutzung des exklusiven VIP-Bereichs. Dieser lässt sich aber nicht so einfach kaufen.

Du musst ihn mit dem Nutzen der App verdienen. Wie bereits erwähnt: du kannst dir diesen Status nicht mit Geld kaufen. Frauen nett und halte dich an die Regeln in der App. Dann wirst auch du als engagierter Nutzer für den besonderen Status ausgewählt werden. Um für den VIP-Status ausgewählt zu werden, musst du diesen aber aktiv anfragen. Ein Algorithmus berechnet, wie aktiv du in den letzten Monaten gewesen bist. Schaffst du es den Vibee-Status zu erreichen, kannst du sofort mit anderen VIPs über die App in Kontakt treten.

Zuerst bringt dir dieser Status überhaupt was? Aber klar! Wenn du dir einen Bumble Vibe Zugang erarbeiten kannst, das lohnt sich auf jeden Fall! Wie sieht es also mit der Premium-Mitgliedschaft aus? Solltest du wirklich Geld für die Nutzung bezahlen oder reicht auch ein normales Profil für eine erfolgreiche Kontaktaufnahme aus? Unsere Meinung dazu im Klartext: Wenn du es nicht drauf anlegst, möglichst schnell möglichst viele Dates klar zu machen und du gerne gemütlich ab und zu swipen und mit interessanten Kontakten chatten möchtest, brauchst du sicherlich keine Premium-Features von Bumble.

Es liegt also bei dir zu entscheiden, welches Tempo du gehen möchtest. Unser Rat: Auf jeden Fall erstmal kostenlos ausprobieren. Dann siehst du ziemlich schnell, ob es dir nicht schnell genug gehen kann. Diese Frage kommt immer wieder auf, wenn es um Dating-Apps geht: Dating es viele Fake-Profile und wie sieht es mit sonstigen Betrügern aus?

Fakes und Betrüger wirst du vermutlich in jeder kostenlosen Dating App begegnen.

Bei kostenpflichtigen Portalen ist das meist weniger ein Problem. Aber das ist ein anderes Thema. Wir haben dir nachfolgend ein paar Tipps zusammengestellt, wie du Fakes und sonstigen Scammer-Versuchen auf die Schliche kommen kannst:. Hast du das Gefühl, dass du mit einem Fake in Kontakt getreten bist, solltest du zuerst die Bilder prüfen.

Aktuell Mitglieder

Dawn

Millionen Menschen haben sich bei Bumble registriert, um wertvolle Beziehungen zu knüpfen.
Mehr

Faustina

Revolutioniert eine Dating-App das Balzverhalten von Frau und Mann?
Mehr

Nadine

Aber keine Panik, denn wir schaffen Abhilfe und zeigen die besten Tinder-Alternativen
Mehr

Ellie

Bumble wirkt auf den ersten Blick nur wie ein weiterer Tinder-Klon.
Mehr