Keely

Dating App Für Frauen
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre alt:
  • 37

Über

Ausgeblendete Felder. Konto Zahlungsmethoden Meine Abos Einlösen Geschenkkarte kaufen Meine Wunschliste Meine Play-Aktivitäten Leitfaden für Eltern. Ab 17 Jahren.

Beschreibung

Tinder vs. bumble: wir haben 8 frauen gefragt, welche die beste dating-app ist

Was für heterosexuelle Menschen zutrifft, gilt für homosexuelle umso mehr: Den passenden Partner zu finden, ist sehr schwer. Im Alltag treffen Schwule und Lesben nämlich nur selten auf Menschen mit der gleichen sexuellen Orientierung. Dabei muss es nicht immer für jeden gleich eine feste Partnerschaft sein. Auch wer nur ein kurzes erotisches Abenteuer sucht, ist darauf angewiesen, Gleichgesinnte ausfindig zu machen. Dem technischen Fortschritt und der umfassenden Digitalisierung aller Lebensbereiche ist es zu verdanken, dass einsame Herzen nicht mehr länger nach Zuwendung dürsten müssen.

Die besten mobile dating-apps im test – per smartphone zum flirt

Apps und Singlebörsen versprechen jedem Single schnellen Erfolg bei der Suche. In diesem Ratgeber stellen wir einige Apps vor, die lesbischen Frauen helfen, eine Partnerin zu finden. Anzeige PARSHIP Zum Anbieter Lovoo Zum Anbieter LoveScout24 Zum Produkt Single. Damit nicht nur Heterosexuelle auf ihre Kosten kommen, gehen fast alle Betreiber von allgemeinen Singlebörsen und Dating-Apps auch auf die Zielgruppe der Lesben und Schwulen ein.

Darüber hinaus gibt es jedoch auch auf die Bedürfnisse gleichgeschlechtlich Liebender und der LGBTQ-Community spezialisierte Partnerbörsen und Dating-Apps.

Warum bumble?

Matching-Algorithmen sollen gezielt für passende Partnervorschläge sorgen. Persönlichkeitsmerkmale, Interessen und sexuelle Vorlieben gleichen die Apps und Portale automatisch ab. Netzsieger stellt die beliebtesten Apps für Frauen vor, die auf der Suche nach einer Partnerin sind:.

Wapa ist eine beliebte Dating-App für lesbische, bisexuelle und experimentierfreudige Frauen. Interessentinnen ab einem Mindestalter von 18 Jahren laden sie schnell und kostenlos auf Android oder iOS herunter.

Die Mehrzahl der Funktionen ist völlig kostenfrei nutzbar, darunter auch der unbegrenzte Chat und Filterfunktionen zur zielgerichteten Partnersuche. Die App ist sehr einfach zu bedienen und bietet einige interessante Funktionen wie beispielsweise kostenfreie Videonachrichtenden Wechsel des Standorts, um auch Partnerinnen auf Reisen lokalisieren zu können, oder Push-Nachrichten, die den Nachrichtenempfang jederzeit ermöglichen.

Für einen kleinen, monatlichen Abonnementbetrag ist es möglich, einen Premium- zu erstellen, der noch mehr attraktive Funktionen zu bieten hat. Seit Juni auf dem Markt, mauserte sich HER zur inzwischen beliebtesten App für Lesben, bisexuelle und queere Frauen weltweit.

Gegründet wurde HER von Robyn Exton. Sie wollte einer Freundin in einer Beziehungskrise helfen, als sie erkannte, dass die meisten Dating-Portale für Lesben, die sie nutzte, vom Prinzip her normale Dating-Plattformen waren, die, in Pink gestrichen, als lesbische Singleportale vermarket wurden. Exton ist der Meinung, dass das besser geht.

Bumble im test

Eines ihrer Ziele mit HER war es, weniger eine Dating-Plattform zu schaffen, sondern vielmehr eine Community. HER richtet sich nicht nur an Lesben, sondern auch an bisexuelle Frauen sowie an Frauen allgemein. Männer haben bei HER übrigens keinen Zugang. Die App im Pinterest -Style kommt bei den Damen sehr gut an, wie die stetig steigenden Nutzerzahlen beweisen.

Leider ist HER aktuell nur für iOS erhältlich. Zoe ist eine App, die lesbischen, bisexuellen und queeren Frauen ab 18 Jahren einen Zugang zu einer Dating- und Social-Networking-Plattform bietet.

Die besten mobile dating-apps im test – per smartphone zum flirt

Auf Basis eines Persönlichkeitstests ermittelt die App prozentuale Übereinstimmungen mit den Angaben anderer Mitglieder und gibt der Nutzerin auf diese Weise gezielte Partnervorschläge. Die Nutzerin sieht dann ein Bild potenziell passender Partnerinnen mit Angabe des Nutzernamens, Alter, Entfernung zum eigenen Wohnort und dem Matching-Prozentsatz. So wischt sie sich ganz ähnlich wie bei der allseits bekannten App Tinder durch die Vorschläge und entscheidet, welche Nutzerin sie in ihre nähere Auswahl ziehen und welche sie aussortieren, und damit auf keinen Fall kennenlernen, möchte.

Anhand der sexuellen Neigung und Vorlieben erhält die Nutzerin Vorschläge, die gut zu ihr passen.

Behavioral Matchmaking wird dieses Verfahren genannt. Ausgestattet mit Video Chat, hohen Erfolgschancen für Singles und hundertprozentigem Sicherheitsversprechen ist es eine gelungene App. Für Sicherheit sorgt auch die Videobestätigung: Anwender laden kurze Videos hoch, die nachweisen, dass es tatsächlich sie selbst sind, die auf ihren Fotos zu sehen sind.

Inzwischen gibt es auch eine entsprechende App für iOS und Android. Die Nutzerin erstellt ein eigenes Profil und sucht gezielt nach zum eigenen Anforderungsprofil passenden, interessanten Frauen. Ein Chat ist nur eine von vielen Funktionen, die hier auf die Nutzerin warten. Das schreiben und empfangen von Nachrichten ist bei lesarion völlig kostenfrei, ebenso wie der Empfang von Push-Nachrichten.

Dabei ist die App völlig werbefrei. Mit gar über Die meisten Funktionen der Partnerbörse sind bereits mit einer kostenfreien Basismitgliedschaft nutzbar. Nach der Registrierung erstellt die Nutzerin ein Profil, beantwortet Fragen für den Fragenflirt, lädt Fotos von sich hoch und erhält Partnervorschläge mit Angabe des entsprechenden Matching-Faktors.

Dieser zeigt an, inwieweit beide Personen hinsichtlich ihrer Gedanken, Wünsche und Vorstellungen zusammenpassen. Die Kommunikation mit anderen Mitgliedern über den Chat ist völlig kostenfrei.

Bumble im test (): tinder für faule männer und forsche frauen

Eine App existiert für Sie-sucht-Sie. Allerdings sind die Seiten für die mobile Nutzung optimiert, sodass sich die Funktionen auch auf dem Smartphone und Tablet bequem nutzen lassen. Schon etwas länger auf dem Markt sind die Singlebörsen eDarlin g und Parship. Sie wurden mehrmals als beste Partnervermittlungen ausgezeichnet und funktionieren ähnlich.

Tinder-alternative gesucht? diese apps erobern jetzt die dating-welt

Wie die meisten Partnerbörsen existieren für diese beiden Plattformen auch Apps und bieten Möglichkeiten zur Suche einer lesbischen Partnerin. Parship hat hierfür eigens seine Seite gayParship glauncht, die sich auf die Knüpfung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften für Männer und Frauen spezialisiert. Das Prinzip beruht auf der Unterbreitung von Partnervorschläge anhand zuvor eingegebener Vorlieben und Persönlichkeitsmerkmale. Wer ernsthaft eine Partnerin fürs Leben sucht ist bei eDarling und Parship bestens aufgehoben. Freizeit Dating Frau sucht Frau - Apps, die helfen.

Frau sucht Frau - Apps, die helfen. Zum Anbieter. Zum Produkt.

Kai Sulkowski Ähnliche Vergleiche Gay-Dating Partnervermittlungen Casual-Dating Singlebörsen Dating-Apps. Ähnliche Artikel Was tun mit aussortierter Kleidung?

Online-Pornos: Was Deutschland und die Welt scharf macht Ausgeprägte Gay Szene - Wo leben die meisten Schwulen? Frau sucht Frau - Apps, die helfen Richtig Flirten — Mit diesen Tipps gelingt es Wann erstes Treffen beim Online-Dating?

Frau sucht frau - apps, die helfen

Valentinstag Internet Pornografie - Zahlen, Statistiken, Fakten Nach dem Date - Zu dir oder zu mir? Seitensprung verheimlichen oder beichten?

ALLE ARTIKEL.

Neu Nutzer

Elie

Bumble wirkt auf den ersten Blick nur wie ein weiterer Tinder-Klon.
Mehr

Fancy

Jetzt online lesen :.
Mehr

Kathy

Die besten Mobile Dating-Apps im Test — per Smartphone zum Flirt.
Mehr

Nikki

Das Kennenlernen hat sich durch das Internet und mehr noch das Smartphone grundlegend verändert.
Mehr