Maurizia

Eunuchen Geschichten
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre:
  • 35

Über

So hebt sie an - die Geschichte des Eunuchen von Konstantinopel.

Beschreibung

D as Fest am chinesischen Neujahrstag hatte es in sich. Ihnen wurde ein zehngängiges Menü aufgetischt, allerdings erst, nachdem sie sich vor dem Kaiser zu Boden geworfen hatten. Ein Heer von Konkubinen sorgte für weitere Unterhaltung, die von einer Garde von mehreren zehntausend Mann beschützt wurde.

So weihte Chinas Kaiser Yongle — am 2.

Entmannung und kastrationsverbote in der antike

Februar seine neue Residenz ein : die Verbotene Stadt in Peking zum Vergleich: bei der kurz zuvor erfolgten Hochzeit Heinrichs V. Yongle hatte gute Gründe für den Aufwand. Erfolge und spektakuläre Unternehmen sollten daher ersetzen, was ihm an Legitimation fehlte. Eines dieser Projekte war die Verlegung der Hauptstadt von Nanking nach Peking.

Peking wurde nicht zufällig ausgewählt. Auch begann Yongle als Gouverneur von hier aus seine Erhebung.

Yongle scheute keine Mühen und Kosten. Zeitweise schufteten eine Million Sklaven und mehr als Lebensmittel, Steuern und Tribute erreichten die Stadt über einen Kanal.

Schwarze und weiße eunuchen (sollte nicht jeder lesen!)

Eine zehn Meter hohe, von vier Toren durchbrochene Mauer schloss die riesige Residenz gegen den Rest der Welt ab. Bis zu Im Inneren lebten neben dem Kaiser und seiner Familie Beamte und vor allem Eunuchen. Zu vielen von ihnen hatte Yongle ein besonderes Verhältnis. Als junger General seines Vaters hatte er die Mongolenfestung Kun Ming erobert.

Peking, verbotene stadt: ein palast voller männer ohne penis und hoden

Alle Erwachsenen wurden massakriert, aber den männlichen Gefangenen, die noch nicht die Pubertät erreicht hatten, wurden Penis und Hoden abgeschnitten. Wer die Tortur überlebte, wurde in die Armee aufgenommen oder in den kaiserlichen Haushalt.

Nur Kastraten durften den Kaiser bedienen und sich in der Nähe seiner etwa Konkubinen aufhalten, die allerdings einer strengen Rangfolge unterlagen. So sollte sichergestellt werden, dass ihre Kinder von kaiserlichem Geblüt waren.

Männer ohne bärte

Eunuchen konnten in höchste Positionen aufsteigen, wie das Beispiel des Zheng He beweist. Er gehörte zum engsten Beraterkreis Yongles und erhielt von diesem nach der glänzenden Stadteinweihung den Auftrag, mit vier riesigen Flotten die Gäste nach Hause zu geleiten. Mit dieser überwältigenden Demonstration sollte den fernen Untertanen der Könige und Fürsten vor Augen geführt werden, wer die eigentliche Macht über die Welt innehatte. Nach Yongles Tod erlahmte der Entdeckergeist schnell und wurde auch von den Eunuchen nicht wiederbelebt, deren Qing-Dynastie die Ming beerbte.

Ihr letzter Kaiser, Puyi, verlor den Thron und wurde zwölf Geschichten später aus der Verbotenen Stadt gejagt.

Wir freuen uns über ein Like. Zum Newsticker Newsticker. Schlagzeilen, Meldungen und alles Wichtige.

Oh no, there's been an error

Die Nachrichten heute: Newsticker, Schlagzeilen und alles, was heute wichtig ist, im Überblick. Home Geschichte Peking, Verbotene Stadt: Ein Palast voller Männer ohne Penis und Hoden. Erster Weltkrieg Zweiter Weltkrieg Kalter Krieg Mittelalter Archäologie.

Mehr als eine Million Sklaven und Handwerker bot Kaiser Yongle — auf, um seine Residenz fertigzustellen. Die Verbotene Stadt in Peking ist heute eine Touristenattraktion. Kaiserin Cixi mit Palasteunuchen Lesen Sie auch. Schon einmal schickte China riesige Flotten in See.

Mehr aus dem Web. Neues aus der Redaktion.

Auch interessant. Mehr zum Thema. Geschichte Opium Die teuflische Droge, die China in den Ruin trieb. Chinas Kaiserin Cixi Sie soll ihre Eunuchen genossen haben — und andere Perversionen.

Geschichte Chinas Imperator Der Kaiser, der einer Gehirnwäsche unterzogen wurde. Angebliche Beweise Ermittlungen oder Propaganda?

Kastration ließ eunuchen länger leben

Hongkongs Behörden rücken Freiheitskämpfer in Nähe von Islamisten. Video Politik Als China rot wurde - Jahre Kommunistische Partei.

Wissenschaft Weltraum Chinesische Sonde landet erstmals auf dem Mars. Themen Peking.

Top Nutzer

Dareen

Eunuchen leben länger als nicht kastrierte Männer.
Mehr

Barbara-Anne

Die Kastrationsverbote der römischen Kaiser a Domitian b Nerva c Hadrian d Constantin, Leo, Iustinian.
Mehr

Jo Ann

Männer ohne Bärte.
Mehr

Doralynne

Was man auf myheimat alles erfährt!
Mehr