Nicolette

Trocken Sex
Nachricht schreiben/Nachricht senden/Chat jetzt

Informationen

  • Jahre:
  • Ich bin 21

Über

Beide Partner behalten mindestens ihre Unterhosen an, eventuell auch mehr, und reiben die Genitalien durch die Kleidung aneinander, wobei insbesondere der Mann nicht "kommen" darf. Bis in die er Jahre wurde Trockensex durchaus von jungen Paaren praktiziert, heute ist er jedoch eher ein Spiel. Bei der Frau ist dies in den meisten Fällen nicht so schlimm, da weitaus weniger austritt.

Beschreibung

Luise Heine ist seit Redakteurin bei Netdoktor.

Studiert hat die Diplombio in Regensburg und Brisbane Australien und sammelte als Journalistin Erfahrung beim Fernsehen, im Ratgeber-Verlag und bei einem Print-Magazin. Neben ihrer Arbeit bei NetDoktor. Unter Scheidentrockenheit vaginale Trockenheit leiden vor allem Frauen in den Wechseljahren.

Scheidentrockenheit: ursachen und mögliche erkrankungen

Manchmal sind aber auch jüngere Frauen betroffene. Eine trockene Scheide kann sich trocken Juckreiz und Brennen sowie Schmerzen beim Geschlechtsverkehr bemerkbar machen. Sowohl psychische als auch körperliche Ursachen können für den Flüssigkeitsmangel in der Scheide verantwortlich sein. Lesen Sie alles Wichtige über Scheidentrockenheit und wie sie behandelt werden kann! Bei Scheidentrockenheit ist der natürliche Feuchtigkeitsgehalt in der Scheide Vagina sex.

Für die ausreichende Befeuchtung spielt vor allem die Durchblutung der Vagina eine entscheidende Rolle. Deswegen ist eine mangelnde Durchblutung oft indirekt der Auslöser von Scheidentrockenheit. Sie kann verschiedene Ursachen haben. Die häufigste Ursache für Scheidentrockenheit liegt im Hormonhaushalt der Frauen. Dieser kann auf zahlreiche Arten gestört sein. Wenn eine Frau in die Wechseljahre kommt, sinkt der Östrogenspiegel.

Das hat vielfältige Folgen: Unter anderem nimmt die Durchblutung von Vagina und Schamlippen ab, was eine trockene Scheide begünstigt. Der vaginale Feuchtigkeitsmangel macht sich durch Jucken und Brennen bemerkkbar. Zudem fehlt ausreichende Feuchtigkeit beim Geschlechtsverkehr: Sexuelle Stimulation erhöht die Durchblutung der Vagina, was innerhalb von Sekunden eine gesteigerte Scheidenfeuchtigkeit Lubrikation nach sich zieht.

Warum trockensex so eiiiinige vorteile (für uns ladys) hat

Dadurch verringert sich die Reibung und damit die Verletzungsgefahr beim Eindringen des Penis. Dementsprechend verursacht eine zu trockene Scheide beim Sex oft Schmerzen. Ungefähr jede dritte Frau in den Wechseljahren ist von Scheidentrockenheit betroffen. Schwankungen im weiblichen Hormonsystem treten potenziell auch während der Schwangerschaft und Stillzeit auf.

Auch nach Operationen an den Eierstöcken oder der Gebärmutter kann es aufgrund hormoneller Veränderungen zu einer trockenen Scheide kommen. Darüber hinaus kann auch die Einnahme bestimmter Medikamente und hormoneller Verhütungsmittel zum Beispiel mit Gestagenen eine Scheidentrockenheit auslösen.

Warum wir alle wieder mehr trockenvögeln sollten

Gerade die Befeuchtung der Scheide bei sexueller Erregung Lubrikation kann bei seelischen Problemen leiden, weil sich der Erregungzustand der Frau bis zu einem gewissen Grad im Kopf abspielt. Ebenso kann die Befeuchtung der Scheide leiden, wenn sich sex Frau sexuell nicht angesprochen fühlt. Dies hat manchmal auch schwerwiegende Ursachen, etwa ein Trauma durch sexuellen Missbrauch oder eine stark tabuisierte Sexualerziehung.

Eine Scheidentrockenheit kann auch als Begleitsymptom einer Grunderkrankung oder Nebenwirkung einer ärztlichen Behandlung auftreten. Manchmal können betroffene Frauen selbst etwas gegen Scheidentrockenheit tun. Beispielsweise können folgende Tipps hilfreich sein:.

Eine trockene Scheide ist noch lange kein Grund, keinen Sex mehr zu haben. Oft zeigt es bereits eine gewisse Wirkung, wenn die beiden Partner sich beim Vorspiel viel Zeit lassen und speziell auf Fantasien trocken, welche die Frau erregen.

Gerade sex Zusammenhang mit sexuellen Beschwerden scheuen sich noch immer viele Frauen, bei einer trockenen Scheide frühzeitig einen Arzt Frauenarzt aufzusuchen. Grundsätzlich gilt aber: Sollten Sie das Gefühl haben, Ihre Scheide sei zu trocken, sollten Sie zu einem Frauenarzt gehen. Denn in den meisten Fällen lässt Scheidentrockenheit sich gut behandeln. Betroffene Frauen sind deshalb anfälliger beispielsweise für Scheidenpilz oder Blasenentzündung - noch ein Grund, Scheidentrockenheit trocken abklären und behandeln zu lassen.

Zuerst muss die Ursache der Sex geklärt werden. So kann der Arzt danneine geeignete behandlung vorschlagen. Der Frauenarzt wird sich zuerst ausführlich mit Ihnen unterhalten, um Ihre Krankengeschichte zu erheben Anamnese. Unter anderem fragt er sie, seit wann Sie unter einer trockenen Scheide leiden und wie ausgeprägt Sie die Trockenheit empfinden.

Zudem erkundigt er sich nach eventuellen Vor- und Grunderkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck sowie der Anwendung von Medikamenten und Verhütungsmitteln. Diese Informationen können schon einen ersten Hinweis auf die Ursache der Scheidentrockenheit liefern. Im Rahmen einer gynäkologischen Untersuchung wird der Arzt prüfen, ob Krankheitserreger als Ursache der Scheidentrockenheit in Frage kommen. Unter anderem misst er auch den trocken der Scheidenflora. Dieser liegt normalerweise im sauren Bereich pH 3,5 - 4,5. Ein höherer pH-Wert kann ein erster Hinweis darauf sein, dass Hormone hinter der Veränderung stecken.

Hier hilft eine Bestimmung der Hormonkonzentrationen im Blut. Es gibt es konkreten Grenzwert, ab dem eine Scheide als trocken gilt. Dies hängt sehr stark vom individuellen Empfinden der einzelnen Frau ab. Bei schwerwiegenderen seelischen Problemen als Auslöser für die Scheidentrockenheit kann eine psychologische oder psychotherapeutische Beratung sinnvoll sein.

2 antworten

Manchmal ist auch eine Sexualberatung hilfreich. Bluthochdruck sollte ebenso wie Diabetes fachgerecht behandelt werden. Wenn eine Frau bereits blutdruck- oder blutzuckersenkende Medikamente nimmt und diese zur Scheidentrockenheit beitragen, kann geprüft werden, ob sich eventuell Art und Dosierung der Präparate anpassen lassen.

Ein Östrogenmangel als Grund für die Scheidentrockenheit lässt sich mit Östrogenpräparaten ausgleichen. Sie sind für eine lokale Behandlung als Salben oder Zäpfchen erhältlich, die lokal in der Scheide angewendet werden.

Unter Umständen kommt auch eine allgemeine Hormontherapie in Betracht Hormontabletten. Hier sollten Sie und Ihr Arzt aber die Vor- und Nachteile der Behandlung sorgfältig gegeneinander abwägen.

Warum wir alle wieder mehr trockenvögeln sollten

Für Frauen, die aus medizinischen Gründen keine hormonhaltigen Präparate anwenden dürfen oder auf diese verzichten möchten, gibt es hormonfreie Alternativen : Gele, Cremes oder Zäpfchen, die ohne den Zusatz von Hormonen zur Behandlung der Scheidentrockenheit eingesetzt werden können. Sie enthalten zum Beispiel Hyaluronsäure. Das ist ein natürlicher Mehrfachzucker, der Wasser binden und die Schleimhautfunktion unterstützen kann. Insbesondere für Frauen, trocken infolge einer Brustkrebsbehandlung keine Hormone nehmen sollten, ist dies eine gute Alternative gegen Scheidentrockenheit.

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft. Auf dieser Seite. WhatsApp Facebook Twitter E-Mail. Von Luise HeineSex und Bio. Mehr Beiträge von Luise Heine. Alle NetDoktor-Inhalte werden von medizinischen Fachjournalisten überprüft.

Kurzübersicht Ursachen für Scheidentrockenheit: hormonelle Schwankungen z. Was tun bei Scheidentrockenheit? Je nach Ursache z. Wann zum Arzt? Immer, wenn Sie das Gefühl haben, Ihre Scheide sei zu trocken.

Möglicherweise steckt eine behandlungsbedürftige Ursache dahinter. Zum Trocken. Scheidentrockenheit: Ursachen und mögliche Erkrankungen Bei Scheidentrockenheit ist der natürliche Feuchtigkeitsgehalt in sex Scheide Vagina vermindert.

Scheidentrockenheit durch hormonelle Schwankungen Die häufigste Ursache für Scheidentrockenheit liegt im Hormonhaushalt der Frauen. Beispielsweise können folgende Tipps hilfreich sein: Entspannungstechniken : Bei Scheidentrockenheit durch Stress und Nervosität können Sie es zum Beispiel mit Yoga, Autogenem Training oder Progressiver Muskelentspannung versuchen. Binde statt Tampon : Frauen mit einer trockenen Scheide sollten während der Menstruation lieber Binden statt Tampons verwenden. Tampons können neben dem Blut auch das Scheidensekret aufsaugen und so die Scheidentrockenheit verstärken.

Hormonfreie Präparate : Bei Östrogenmangel können freiverkäufliche hormonfeie Präparate gegen Scheidentrockenheit versucht werden siehe unten: hormonfreie Alternativen bei Östrogenmangel. Was hilft gegen Scheidentrockenheit beim Sex? Weitere Tipps bei Scheidentrockenheit beim Sex: Gleitcremes: Der Mangel an Feuchtigkeit beim Geschlechtsverkehr lässt sich mit Gleitcremes und -gelen ausgleichen, welche die Reibung verringern. Sie sind rezeptfrei und mittlerweile auch im Supermarkt erhältlich.

Neu Nutzer

Nerita

Scheidentrockenheit — gibt es irgendein Wort, das noch unangenehmer klingt?
Mehr

Tabatha

Jede Frau ist unterschiedlich.
Mehr

Chanda

Und die Community hat sich entschieden.
Mehr

Gweneth

Hatten Sie schon einmal Sex, während Sie vollkommen angezogen waren?
Mehr